• Die 1963 gegründete Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung ist eine private Stiftung des bürgerlichen Rechts zur Förderung der Forschung und Ausbildung auf dem Gebiet der Naturwissenschaften.

  • Seminar im „WE-Heraeus-Hörsaal“ des Physikzentrums Bad Honnef. Die Reihe „WE-Heraeus-Seminare“ ist das Flaggschiff im Förderprogramm der Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung.

  • Die Stiftung fördert Lehrerfortbildungen zur Teilchenphysik, Quantenphysik oder Astronomie, die z.B. am XLAB in Göttingen durchgeführt werden.

  • Schüler-Observatorium auf dem Dach eines Gymnasiums: An 6 identischen Teleskopen kann eine komplette Klasse Sterne und die Sonne beobachten. Ein Beitrag der Stiftung zum modernen Physikunterricht.

  • Die Stiftung initiiert und finanziert Buchproduktionen zur Verbreitung von Faktenwissen über gesellschaftlich bedeutende Themen (für SchülerInnen) sowie zur Ausbildung von LehrerInnen.

Buchprojekte

Die Stiftung fördert die naturwissenschaftliche Ausbildung
durch Herausgabe von oder Mitwirkung an Lehr- und Faktenbüchern.

 

 

 


„STROM“, „KLIMA“, „ENERGIE“

- populäre Faktenbücher für den Unterricht und zum Selbststudium. Weiter ...


„Mathematik mit Simulationen lehren und lernen -
Plus 2000 Beispiele aus der Physik“

- für Schüler der Oberstufe und Studierende – Download möglich. Weiter ...


„Theoretische Physik für Studierende des Lehramts“ (2 Bände)

- Lehrbücher, entstanden im Rahmen einer WE-Heraeus-Seniorprofessur. Weiter ...


„Physik im 21. Jahrhundert - Essays zum Stand der Physik“

- Vielautorenwerk zur Fortbildung für Lehrer und Lehrerinnen. Weiter ...


„Die Energiefrage – ein Faktenbuch“

- Resultat eines Forschungsauftrags aus dem Jahr 1996. Weiter ...